Bohemian Rhapsody im gallischen Dorf

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Tief und wie eine urbane Spinne hat sich Bogotá in die sie umgebende Savanne hinein gefressen. Ein klammes Netz aus löchrigen Straßen spannt sich über die kalte von Feuchtbiotopen durchzogene Andenhochebene. Die zerstörende Kraft einer lateinamerikanischen Großstadt scheint unaufhaltsam. Man muss … Mehr Bohemian Rhapsody im gallischen Dorf

Auslandsdeutsche: Vom Wahlrecht abgeschnitten

Ich bin ein Deutscher mit Migrationshintergrund, denn ich lebe nicht in Deutschland, ein Bürger zweiter Klasse mit eingeschränktem Wahlrecht. Doch ich bin einer von vielen. 3,5 Millionen[1] deutsche „expatriates“ (kurz expates) allein in den 36 Ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OWZE) sind alle paar Jahre wieder zur Wahl aufgerufen, zur Wahl des … Mehr Auslandsdeutsche: Vom Wahlrecht abgeschnitten

Blumen, Graffitis und Party zwischen Rolltreppe und Morgengrauen

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Auf Medellín fahren alle ab. 2012 wurde die Stadt vor allem auch aufgrund ihrer Nahverkehrsinfrastruktur vom Wall Street Journal und in Zusammenarbeit mit dem Urban Land Institute zur innovativsten Stadt der Welt ernannt. Viele Kommentatoren überboten sich dabei, eine schlichte Rolltreppe … Mehr Blumen, Graffitis und Party zwischen Rolltreppe und Morgengrauen

Eine Seilbahn in die kolumbianische Realität

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Wie nach Rom, so führen auch viele Wege nach Medellín. Die sicherlich atemberaubendste Möglichkeit in die zweitgrößte Stadt Kolumbiens zu gelangen, bietet das Metrocable. Über diese städtische Seilbahn kann man sich im Wahrsten Sinne des Wortes zu den 2,4 Millionen Einwohnern … Mehr Eine Seilbahn in die kolumbianische Realität

Der Stein der „Waisen“ von El Peñol

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Der Fels von El Peñol in Guatapé ist wohl das, was man sich bildlich unter einem Touristenmagneten vorstellen kann. Mitten in der leicht hügeligen Landschaft der Zentralkordillere der Anden und nur knappe zwei Autostunden von der Departamentshauptstadt Medellin entfernt erhebt sich … Mehr Der Stein der „Waisen“ von El Peñol

Honda – Stadt, Land, Fluss auf kolumbianisch

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Jedes Land definiert sich durch seine Grenzen, natürliche wie künstliche. Was der Mississippi für die USA, der Rhein für die Deutschen, das ist der Magdalena Strom für die Kolumbianer. Über 1.500 Kilometer zieht er sich von Südwesten fast durch das gesamte … Mehr Honda – Stadt, Land, Fluss auf kolumbianisch

Einstürzende Altbauten und prügelnde Polizisten

Dieser Artikel wurde exklusiv für die TAZ geschrieben und auch dort erstmals veröffentlicht. Seit Wochen protestieren Studenten in Kolumbien gegen die chronische Unterfinanzierung öffentlicher Hochschulen. Die Regierung reagiert mit Polizeigewalt – und einem Gesprächsangebot Immerhin reden sie miteinander: Die Studenten der 32 öffentlichen Universitäten, die mit ihren Protesten seit über einem Monat die kolumbianische Hauptstadt … Mehr Einstürzende Altbauten und prügelnde Polizisten

El Loch Ness de Colombia – Como el oro negro inundó a Arauca y secó una laguna

Como gigantes azules se ve la cordillera frente a la alfombra verde de los Llanos Orientales. Las fortalezas militares de bolsas de arena que se levantan a ambos lados de la carretera, parecen castillos medievales. Pero detrás de ellos, se asoman tanquetas de guerra con ametralladoras caladas. En zigzag se cruza los retenes para entrar … Mehr El Loch Ness de Colombia – Como el oro negro inundó a Arauca y secó una laguna