„Bogotá, du hast die Haare schön“ – Veränderungen beginnen am Haaransatz

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Gentrifizierung ist ein großes Wort in diesen Tagen. Der Tourismus wird für dieses und viele weitere Übel verantwortlich gemacht. Aber er kann auch helfen einstmals verruchte Gegenden wieder urbar zu machen und dies kommt dann auch den Einheimischen zu Gute. Eine … Mehr „Bogotá, du hast die Haare schön“ – Veränderungen beginnen am Haaransatz

Die Mondberge von Choachí

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Der Endpunkt unserer Reise ist nicht der Pazifik, wie der der Astronauten der Apollo-11-Mission, sondern Choachí. Im lauwarmen Wasser der lokalen Therme sitzend, können wir aber nochmal die Mondberge bestaunen, die wir auf unserer Wanderung durchquert haben. Lesen Sie hier wie … Mehr Die Mondberge von Choachí

El Páramo: Eine kolumbianische Mondlandschaft

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. 50 Jahre Mondlandung, ein Grund zur Feier und ein Grund, den nahen Páramo zu besuchen. Ein Trip, der uns die Weite des Alls und die Kolumbiens mit seiner großen landschaftlichen Vielfalt näher bringt. Raus aus dem Smog Bogotás, rein in die … Mehr El Páramo: Eine kolumbianische Mondlandschaft

Bohemian Rhapsody im gallischen Dorf

Dieser Blog wurde exklusiv für avenTOURa geschrieben und auch zuerst auf deren Webseite veröffentlicht. Tief und wie eine urbane Spinne hat sich Bogotá in die sie umgebende Savanne hinein gefressen. Ein klammes Netz aus löchrigen Straßen spannt sich über die kalte von Feuchtbiotopen durchzogene Andenhochebene. Die zerstörende Kraft einer lateinamerikanischen Großstadt scheint unaufhaltsam. Man muss … Mehr Bohemian Rhapsody im gallischen Dorf

Einstürzende Altbauten und prügelnde Polizisten

Dieser Artikel wurde exklusiv für die TAZ geschrieben und auch dort erstmals veröffentlicht. Seit Wochen protestieren Studenten in Kolumbien gegen die chronische Unterfinanzierung öffentlicher Hochschulen. Die Regierung reagiert mit Polizeigewalt – und einem Gesprächsangebot Immerhin reden sie miteinander: Die Studenten der 32 öffentlichen Universitäten, die mit ihren Protesten seit über einem Monat die kolumbianische Hauptstadt … Mehr Einstürzende Altbauten und prügelnde Polizisten

Kaffee: Kult und Etikette. Von Bogotá ins Eje Cafetero – 1. Teil: Das koloniale Salento und die Wachspalmen im Valle de Cocora

Ein Land zu besuchen, ohne seine Spezialitäten zu kosten, ist eine Sünde, und zu Kolumbien gehört Kaffee wie Bier zu Deutschland. Überall und zu jeder Zeit bekommt man in Kolumbien einen „Tinto“, einen meist ultrasüßen Kaffeeshot. Fliegende Händler verkaufen die dunkle Brühe auf den Straßen der kolumbianischen Metropolen so heiß, dass die winzigen Plastikbecher zu schmelzen drohen. Leider ist nicht jeder Tinto im Land des Kaffees aus kolumbianischer Bohne gemacht. … Mehr Kaffee: Kult und Etikette. Von Bogotá ins Eje Cafetero – 1. Teil: Das koloniale Salento und die Wachspalmen im Valle de Cocora

Das Ende einer Karriere als „Geisel der Kopfgeldmafia“ im kolumbianischen Hollywood

Fortsetzung meiner Erfahrungen in der kolumbianischen Traumfabrik Gegen zehn Uhr abends klingelte mein Telefon, eine weibliche Stimme meldet sich und fragte mich, ob ich Polizist spielen will. Die erotische Farbgebung ließ mich „ja“ sagen, bevor mein Kopf „nein“ schreien konnte. „Sehr gut, morgenfrüh zum Friseur, wir holen dich ab und bringen dich zur Kaserne“. Ich … Mehr Das Ende einer Karriere als „Geisel der Kopfgeldmafia“ im kolumbianischen Hollywood

Headhunters in kolumbianischen Hostels

In kolumbianischen Hostels greifen Kopfgeldjäger ahnungslose Touristen ab. Per Telefon verkaufen sie ihre Opfer an den Höchstbietenden. Um dieses Geschäft zu durchleuchten, habe ich mich selbst verkauft. Von einem Kontakt wurde mir eine Nummer und ein Codewort zugesteckt: Hollywood. Die Traumfabrik ist auch in Kolumbien aktiv. Alle die über das Land schreiben, wissen wie schwierig … Mehr Headhunters in kolumbianischen Hostels