Yudis und das Schicksal der Verschwundenen

Mit zitternden Händen wähle ich die Nummer. Schon das tönende Freizeichen lässt mich zusammenzucken. Eine leise Frauenstimme meldet sich. Ich spreche langsam, betone jede Silbe. „Spreche ich mit Yudis“, „ja! wer ist denn da?“ kommt es unbedeutend zurück. „Ich heiße Stephan und habe den Artikel über den im Wasser treibenden Arm geschrieben“. Eine unangenehme Stille … Mehr Yudis und das Schicksal der Verschwundenen

Waffenabgabe in Mesetas: Eine Schule in Krieg und Frieden

Die dünnen Fensterscheiben klirren bedächtig in ihren Metallrahmen, während ein mächtiges Getöse über das Dach der Schule hinwegfegt. Ich versuche schlaftrunken die Augen aufzukriegen und schaue noch liegend zu den zitternden Fenstern und hinaus in den bewölkten Himmel. Einige der schmutzigen Scheiben scheinen sich noch nicht entschieden zu haben, ob sie fallen sollen, einige andere … Mehr Waffenabgabe in Mesetas: Eine Schule in Krieg und Frieden

Wie die „friedliche“ Revolution in Kolumbien mich veränderte

Ich hatte vergangenes Jahr das Glück mit einem DAAD-Stipendium für zwölf Monate ungestört den Forschungen für meine Dissertation nachgehen zu können. „Ungestört“ ist vielleicht in diesem Zusammenhang etwas zu viel gesagt, denn mein Gastland Kolumbien erlebte eine wahre Revolution – und ich sie mitten drin. Mein Dissertationsthema möchte die Verbindungen zwischen Menschenrechtsverteidigern und Pressevertretern beleuchten. … Mehr Wie die „friedliche“ Revolution in Kolumbien mich veränderte

“Kolumbien verstehen” un blog para entender la otra “Colombia”

Ursprünglich veröffentlicht auf Al otro lado del charco:
Por esas casualidades que suceden a través de las redes sociales, hace algunos meses me encontré con el blog “Kolumbien verstehen” (entender a Colombia). Como predice su título es un blog sobre Colombia escrito para alemanes. Lo novedoso es que está enfocado en temas espinosos…

Como la W-Radio tergiversa las palabras de la ONU contra la paz en Colombia

La foto que publicó la W-Radio hace unos días muestra unas armas oxidadas y en mal estado. Sin ser un experto diría que son fusiles de asalto. Para que un fusil moderno se oxide tiene que estar por mucho tiempo en un lugar muy húmedo. El titulo se refiere a “Lo que se ha encontrado … Mehr Como la W-Radio tergiversa las palabras de la ONU contra la paz en Colombia

David Ravelo ist frei, nach fast 7 Jahren des Wartens, Hoffens, Kämpfens

20.06.2017 — Heute wird David Ravelo nach fast sieben Jahren Gefängnis endlich entlassen. Das Gefühl unschuldig hinter Gittern zu sein und kein faires Verfahren zu erhalten, all diese Ungerechtigkeiten am eigenen Leib zu fühlen, vermag sich niemand vorzustellen, der es nicht erlebt hat. David Ravelo saß Jahre für einen Mord, den er nicht begangen hat. 1991 soll … Mehr David Ravelo ist frei, nach fast 7 Jahren des Wartens, Hoffens, Kämpfens

„Suchen Sie Gabo?“

Diesen Monat feiert Kolumbien 50 Jahre Aufmerksamkeit für „Hundert Jahre Einsamkeit“: Hat damit das Mammutwerk von Gabriel García Márquez seine Halbwertszeit erreicht? Und was passiert am Ende der nächsten 50 Jahre, wird sich dann das literarische Erbe des ersten Nobelpreisträgers Kolumbiens wie das fiktionale Macondo seines Autors in einem apokalyptischen Sturm in Schutt und Asche … Mehr „Suchen Sie Gabo?“

„Ich bin jetzt wieder da!“ – „Na herzlich willkommen und machst du jetzt mal etwas Richtiges?“

Diesen Freitag wird mein ehemaliger Kollege Daniel Wölfle in Köln von seiner Zeit bei pbi in Kolumbien berichten. Er ist seit letztem Herbst zurück in Deutschland und arbeitet seitdem als Projektreferent für pbi-Deutschland. Ich selbst bin vor fast genau drei Jahren zurückgekommen, wie er bepackt mir Erfahrungen und Gedanken an meine Zeit als pbi-Freiwilliger. Damals … Mehr „Ich bin jetzt wieder da!“ – „Na herzlich willkommen und machst du jetzt mal etwas Richtiges?“