Mit Willy und Fahrrad nach Filandia und Quimbaya

In Salento bestiegen wir einen der traditionellen Willys nach Filandia. Willy ist das was der Mercedes-Benz Geländewagen in der Serie „Forsthaus Falkenau“ war, blecherner, allradbetriebener Nationalstolz (auch wenn der Willy nicht in Kolumbien gebaut wurde). Und genau wie in der Vorabendserie ist er unkaputtbar und für den bayrischen Wald wie Andendschungelpfade geeignet. Dieses Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg wurde nach Ende der Kriegshandlungen in Europa und im Pazifik von den US-Militärs in alle Welt verkauft. … Mehr Mit Willy und Fahrrad nach Filandia und Quimbaya

Werbeanzeigen

Kaffee: Kult und Etikette. Von Bogotá ins Eje Cafetero – 1. Teil: Das koloniale Salento und die Wachspalmen im Valle de Cocora

Ein Land zu besuchen, ohne seine Spezialitäten zu kosten, ist eine Sünde, und zu Kolumbien gehört Kaffee wie Bier zu Deutschland. Überall und zu jeder Zeit bekommt man in Kolumbien einen „Tinto“, einen meist ultrasüßen Kaffeeshot. Fliegende Händler verkaufen die dunkle Brühe auf den Straßen der kolumbianischen Metropolen so heiß, dass die winzigen Plastikbecher zu schmelzen drohen. Leider ist nicht jeder Tinto im Land des Kaffees aus kolumbianischer Bohne gemacht. … Mehr Kaffee: Kult und Etikette. Von Bogotá ins Eje Cafetero – 1. Teil: Das koloniale Salento und die Wachspalmen im Valle de Cocora

Rezension: „Politische Online-Kommunikation im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf 2010.“

Rezension: Leschzyk, Dinah: „Politische Online-Kommunikation im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf 2010. Eine Kritische Diskursanalyse“. Frankfurt a. M.: Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften 2016, 434 Seiten. Das Wahljahr 2018 wird laut Meinung vieler Experten schicksalsentscheidend für Kolumbien werden. Die Präsidentschaftswahlen im Frühjahr werden bestimmen, ob das Land den politischen Weg des scheidenden Präsidenten Juan Manuel Santos … Mehr Rezension: „Politische Online-Kommunikation im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf 2010.“