Die Gesichter des Friedens: Marcha de las Flores in Bogotá

„Diese marcha ist anders, weil es nicht um die Ungerechtigkeit gegen eine bestimmte Gruppe geht, es geht nicht um bessere Löhne oder Bildung oder gegen das schlechte Gesundheitssystem oder all die anderen Probleme, die uns in diesem Land ständig beschäftigen. Die Menschen haben eine Hoffnung, dass der Frieden wirklich Realität werden könnte.

Seit dem beidseitigen Waffenstillstand kann man vor allem auf dem Land die Früchte erkennen, die ein Frieden bringen wird. Der Unterschied ist spürbar, all der Enthusiasmus, das hat die Leute verändert, wir haben über 50 Jahre darauf gewartet und jetzt sind wir so nah dran, den Frieden zu erreichen, das wollen sich die Leute nicht nehmen lassen.“   Paula Márquez, Anwältin und LGBTI-Aktivistin 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Gesichter des Friedens: Marcha de las Flores in Bogotá

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s