Warum ich keine Kommentare mehr beantworte

Dieser Blog stellt nur meine eigene Sichtweise auf die behandelten Themen dar. Ich versuche zwar so objektiv wie möglich an die Dinge heranzugehen, schreibe aber hier hauptsächlich, um mir eine eigene Meinung zu bilden und die aktuelle Situation in Kolumbien zu verarbeiten. Gerne können Sie diesen Blog auch als Diskussionsplattform nutzen. Ich selbst werde alle Ihre Kommentare lesen und werde versuchen, auf alle ihre Beschwerden und Wünsche im Bezug auf meinen Blog einzugehen. Vielleicht animieren sie mich dadurch ja auch zu einem weiteren Beitrag:)

Aber leider schaffe ich es aus zeitlichen Gründen nicht mehr auf alle Kommentare einzugehen. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, inhaltliche Fragen nicht mehr zu beantworten. Solange die Kommentare nicht die Grenzen des guten Geschmacks sprengen oder beleidigend werden, lasse ich sie gerne unkommentiert stehen. Ich lösche aber nach eigenem Ermessen rassistische, homophobe oder sonst wie gehässige Beiträge.

Nutzen wir hier die Gelegenheit uns auszutauschen ohne uns zu beleidigen. Vielleicht kann das dazu beitragen, dieses Land besser zu verstehen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Warum ich keine Kommentare mehr beantworte

    1. @Kolmann

      Zu einfach. Ausserdem bestätigt das Herr Kroener in seinem Fatalismus.

      Tiefergehende Verständnis für die wahren Zusammenhänge ergeben sich erst, wenn Sie Herr Kroener auch darauf hinweisen, dass Santos sich der Situation sehr wohl bewusst ist und deshalb auch Naranjo als Unterhändler nach Havanna geschickt hat.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s